Wenn ich ein tiefes Loch buddel, komme ich in Australien wieder raus...

Australien, ein ganzer Kontinent, das hört sich so gigantisch an. Er ist am anderen Ende der Welt. Wenn man bei uns ein Loch in die Erde buddelt bis es nicht mehr geht, dann kommen wir in Australien wieder raus. Als Kind empfand ich es schon als unglaublich weit weg. Auf meiner Schreibtischunterlage war eine Weltkarte abgebildet und ich habe mir immer wieder vorgestellt genau da, am anderen Ende der Welt zu sein. Wahrscheinlich habe ich gedanklich damals schon angefangen ein Loch zu buddeln und heute bin ich am Ende des Loches rausgekommen.

Es ist doch unglaublich, findet ihr nicht. Also ich meine, egal was wir uns immer wünschen, wir müssen nur etwas Geduld haben, aber im Grunde, passiert es irgendwann. Mein Weg dort hin lief so ab...

Wie schon gesagt, dieses Verlangen nach Australien zu kommen war schon als Kind da, richtig bewusst wurde es mir allerdings wieder, als die Working/Holiday bzw. Work & Travel Sache immer bekannter wurde. Ganz viele junge Menschen setzten sich einfach in den Flieger und suchen sich da unten Arbeit. Ich habe mich immer gefragt, wie die da unten so einfach zurecht kommen so ganz alleine. Eine Freundin von mir ist vor ein paar Jahren als Au-Pair nach Australien gegangen, ich kann mich noch genau an ihre Abschiedsparty erinnern und dachte immer, Mensch, wie cool ist das denn. Als sie wiederkam hatte sie sogar ihren heutigen Ehemann im Schlepptau. Tolle Geschichte findet ihr nicht? 

Gerade über Facebook verfolgte ich immer mehr Freunde, die nach Down Under flogen. Ich habe sie richtig beneidet, im positiven Sinn. Auch nach meiner AIDA Zeit, ploppte das Thema wieder auf, alle sagten immer, mach doch einfach. Aber alleine war für mich keine Option. Ich wollte die Erlebnisse mit jemanden teilen. Und das am allerliebsten mit meinem Freund. 

Das Thema war dann erst mal passé, da ich auf Jobsuche war und auch fündig wurde, 4 Wochen Urlaub zu bekommen, war so weit weg, wie naja der Kontinent selbst. Dennoch planten mein Freund und ich immer mal wieder, wie wir das ganze irgendwann realisieren könnten, falls sich durch irgendeinen Zufall was ergeben würde. Mir war wichtig dass die Route grob feststand, dass wenn ein Hauch von Möglichkeit da war, wir sofort loslegen konnten.

Im Sommer 2014 machen mein Freund und ich einen Sommerspaziergang und beschlossen, wo wir unseren Urlaub dieses Jahr verbringen wollten. Die Entscheidung fiel auf Bali über mein Geburtstag und die AIDA Kanaren Tour über sein Geburtstag. War gebongt, so hatte jeder das Glück seinen Ehrentag im Warmen zu feiern. Wir machen uns an die Planung für Bali und relativ schnell stand alles. Hier könnt ihr unseren Bali-Trip noch mal genau miterleben!

Mein Freund arbeitete mittlerweile eine richtig lange Zeit bei einer Bank, da die Bank aber unglaublich viele Stellen abbauen wird, ergriff er seine Chance sich evtl. zu verändern. Wie das genau aussehen wird bleibt erst mal spannend, aber auf jeden Fall hieß das für uns, unsere Chance nach Australien zu fliegen war riesig. Ich weiß noch genau wie wir im Juni auf dem Balkon saßen und er zu mir sagte, Schatz, das ist die Chance, frag doch mal, ob du 4 Wochen Urlaub bekommst, über Weihnachten ist das alles mit den Urlaubstagen nicht so tragisch. Also wenn das klappen würde, stände dem ganzen langersehnten Australien Traum nichts mehr im Wege.

Am nächsten Tag bin ich total aufreget in meine Firma gefahren. Ich war erst ein Dreiviertel Jahr dort angestellt, aber es musste klappen, jetzt oder nie. Meine Chefin ist ne ganz liebe, ich habe ihr unseren spezielle Situation genau erklärt. Aber sie ließ mich noch etwas zappeln und wollte mir die Tage Bescheid geben. Die Ungeduld in Person in mir, ist fast durchgedreht, aber ich hatte ja keine andere Wahl als abzuwarten. Ein paar Tage später, dann die Email, dass es eine Ausnahme wäre und es in Ordnung ginge. 


Ab diesem Zeitpunkt hab ich Luftsprünge gemacht, ich wusste, JETZT geht es nach AUSTRALIEN. Koalas knuddeln, Kangaroos füttern, Australian Open sehen koste es was es wolle, egal, Silvester in Sydney....Ich war so aufgeregt, ich konnte es gar nicht abwarten, von mir aus konnte es sofort losgehen. Mein Loch war gebuddelt und zwar ganz ganz tief...Am 25.12.2014 war es dann so weit: TODAY I'M GONNA TRAVEL THE WORLD und keiner kann uns aufhalten...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0