Cairns genießen


...ich öffne meine Augen und bin vollends zufrieden. Gestern das Great Barrier Reef erkundet und heute NIX tun! Bisl am Pool chillen, später noch mal in die Stadt, da wir unsere Knutschkugel bei JUCY Cars wieder abgeben und sonst einfach nur RELAXEN. Wir machen uns fertig, um gleich wieder köstlich zu frühstücken. Marlis und Bruno sind schon auf den Beinen. Wir gehen von unserem Apartment runter auf deren Balkon und genießen zum vorletzten Mal das ausgewogene, richtig leckere Frühstück. Angelinas Guesthouse auf Key West. Darüber hab ich noch gar nicht berichtet, kommt aber nach der Australien Serie, versprochen!


Wir halten einen kleinen Plausch und schauen einfach über den Dschungel hinweg auf die Berge. Wir werden diese Frühstück so vermissen und haben auch schon Pläne, wie wir es zu Hause nachstellen können. Nachdem wir ordentlich satt sind, breiten wir unsere Handtücher auf den Liegen des kleinen Pools aus und gehen eine Runde planschen. Die Abkühlung tut soooo gut, denn das Klima ist heute sehr drückend und es wird bestimmt noch gewittern. Nach einiger Zeit ziehen die Wolken immer mehr zu und wir packen mit Marlis alles zusammen, damit es nicht nass wird. Wir wechseln von der Liege des Pools auf unsere überdachte Terrasse und lassen es uns da gut gehen bei einer Runde Skipbo und Kniffel. Marlis ist so toll, dass sie uns sogar noch einen Smoothie hochbringt. Oh man das ist ein weiteres Paradies, nach den Whitsundays und dem Great Barrier Reef.


Es schüttet den kompletten Nachmittag, denn hier ist ja Regenzeit, aber uns stört das nicht wirklich.

Gegen Abend hört es auf zu regnen und ziehen wir uns um und bringen unser Auto mit gefahrenen 2551,4 Kilometern in die Innenstadt, wo JUCY Cars eine Station hat. Von dort laufen wir in die Stadt und genießen das Flair. An der Promenade setzen wir uns auf eine Mauer in den Schatten. Von dort beobachten wir zwei Mädels und einen jungen Mann auf einer Picknickdecke. Sie haben Flaschenbier mit dabei und wollen es trinken. Anscheinend hat keiner von Ihnen einen Bieröffner dabei und der junge Kerl will natürlich den Mädels das Bier am anderen Bier öffnen. Wir schauen gefühlte fünf Minuten dabei zu, bis mein Freund aufsteht ihm die Biere aus der Hand nimmt und jedem ein frisches Helles öffnet, die kucken bisl dumm aus der Wäsche, als Domi es ihnen geöffnet in die Hand drückt, cheers sagt und wieder geht. Als Dank bringt der junge Kerl ihm auch ein und stößt kurz mit ihm an. Wir genießen noch ein bisschen die Abendsonne und machen uns dann auf dem Heimweg in unsere Unterkunft. Morgen geht es ganz früh los. Marlis bringt uns an den Flughafen von Cairns und wir fliegen zurück nach Melbourne, wo vor knapp dreieinhalb Wochen unsere unvergessliche Reise begann. Die Australien Open stehen vor der Tür und ein weitere Traum geht in Erfüllung...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0