Das fünf Stunden Match der Australian Open 


Australian Open 2015
Australian Open 2015

Heute suchen wir uns erst mal einen leckeren Pie Face Laden zum preisgünstigen und leckeren Frühstück. Auf dem Weg über unsere schöne Brücke und dem Yarra River, vorbei an Melbournes schönen Bahnhof in der Flenders Street, genießen wir das schöne Sommerwetter Australiens. Wir gönnen uns nach unserem leckeren Pie Face Ciabatta noch einen Smoothie á la Boost und schauen uns dann die Stände der Australian Open an dem Federation Square an. Wir machen ein cooles Foto mit riesem Tennisschläger und freuen uns über unsere Werbegeschenke, die wir dabei geschenkt bekommen haben. Mit dem neuen Handventilator und der neuen Picknickdecke haben wir unseren Spaß. Denn gerade unsere alte Picknickdecke, die wir damals in Wimbledon geschenkt bekommen haben, mussten wir in Sydney entsorgen, weil sie so schmutzig war von Silvester. Anschließend legen wir uns in gemütliche Sitzsäcke am Federation Square und schauen von dort auf die große Leinwand, auf der die Australian Open übertragen werden. Es ist mörderisch heiß, sodass wir uns bald ein schattiges Plätzchen suchen. Dort machen wir uns eine längere Zeit gemütlich, holen uns noch einen Smoothie beim Boost und genießen das Leben. 


Langsam wird es Zeit sich auf dem Weg ins Hotel zu machen, schnell umziehen und frisch machen, denn gleich geht es in die weltbekannte Rod Lever Arena. Eins ist klar meine Vorfreude ist riesig, denn wir haben das mega Glück heute Rafael Nadal live zu erleben. Bevor es los geht, treffen wir uns aber noch auf einen Pimms Longdrink mit einem alten Bekannten. Max, den wir zusammen mit Daniel an Silvester kennengelernt haben, ist noch in der Stadt, weil er hier in einem  Krankenhaus arbeitet. Mit langer Hose und langarmigen Hemd kommt er mir entgegen, der arme, denn es ist mega heiß heute. Wir quatschen über die letzten Wochen und machen uns nach einer Pizza dann auf den Weg. Ich freue mich wirklich riesig und finde es immer noch mega aufregend, dass wir wirklich hier live mit dabei sind bei den großen Australian Open. Schon als Kind habe ich immer davon geträumt. 



Nach fünf Stunden gewinnt Rafael Nadal gegen den Amerikaner Tim Smyczek mit 6:2 3:6 6:7 6:3 7:5. Es war ein absolut aufregendes und spannendes Tennismatch, das Publikum tobte und feuerte beide Tennisspieler fast immer fair an. Anschließend spielte die Australierin  Jarmila Gajdosova gegen die an drei gesetzte Romänin Simon Halep. Nach dem fünfstündigen Match von Rafa verließen viele Zuschauer das Stadion, sodass wir uns auf den Unterrang mogelten und dann ganz nah das kurze Damen-Match miterleben konnten. Das Match ging mit 6:2 und 6:2 an Halep, aber allein die australischen Fans waren es wert, das Spiel mitzuerleben. Mittlerweile war es schon 1 Uhr nachts und wir trafen uns noch mal kurz mit Max, der auf einem anderen Court den deutschen Kohlschreiber anfeuerte, der aber ganz knapp den Sieg verfehlte. Ich drehte noch eine Runde durch den Tennisshop, denn die farbenfrohen Outfits von Serena und Rafa hatten es mir angetan...morgen geht es auf die Außenplätze und dann direkt von den Australian Open zum Flughafen in Richtung Winterwetter. Wen wir morgen alles treffen und warum,

morgen ein ganz besonderer Tag für mich ist, erfahrt ihr nächste Woche im vorletzten Teil der großen Australien Serie!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0